5 Sehenswürdigkeiten, ohne die man Granada nicht wirklich gesehen hat

Wie wäre es, wenn es in Ihrem Spanienurlaub auch einen Hauch von Tausendundeiner Nacht gäbe? Weit brauchen Sie gar nicht zu suchen – im malerischen Granada, der sagenumwobenen Stadt Andalusiens, die die Alhambra beherbergt und als Wiege des Flamenco-Tanzes gilt, finden Sie genau das

Die geschichtsträchtigen Luxushotels Paradores laden Sie ein, diese wunderschöne Stadt mit ihren fünf herausragenden Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Als Ausgangspunkt dient der spektakuläre Parador Granada, ein romantisches ehemaliges Kloster, das direkt in der Alhambra-Anlage beherbergt ist!

Parador GranadaDer wunderschöne Parador direkt an der Alhambra

Mit einem Schritt in Tausendundeiner Nacht

Beginnen Sie am berühmtesten Denkmal der Stadt, der Alhambra, einer sagenumwobenen Stadtburg, die von den Mauren in der Blütezeit des Islamischen Spaniens erbaut wurde. Die Festung selbst geht zurück auf das Jahr 889, in ihrer derzeitigen Form wurde sie allerdings 1333 von der Nasriden-Dynastie errichtet, bevor die Stadt 1492 von den Katholischen Königen erobert wurde. In dieser spektakulären Weltkulturerbestätte finden Sie nicht nur einige der herausragendsten Exponate muslimischer Kunst in Westeuropa, sondern können auch die wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die Bergkette Sierra Nevada genießen. Umgeben ist die Alhambra von üppigen Gärten mit Orangenbäumen und Rosenbüschen

Erreichen Sie später nach einem Spaziergang durch die Gärten den Palacio Generalife, den die Nasriden-Sultane im 14. Jahrhundert als Sommerresidenz nutzten. Wenn Sie durch den offenen Hof schreiten und das sanfte Plätschern der Springbrunnen hören, wie es sich als Echo in der Anlage verliert, fühlen Sie sich wie in ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht versetzt.

Besuchen Sie am Abend das Stadtviertel Albaicín, das hoch über der Stadt liegt und vom Mirador de San Nicolás einen wunderbaren Ausblick bietet. Direkt vor der Kirche von San Nicolás aus dem 16. Jahrhundert können Sie von dieser Promenade aus den gesamten Alhambra-Palast sehen, gebadet in das Licht der untergehenden Sonne und diesen Anblick in tollen Fotos festhalten.

Kulturangebot

After your excursions through the Alhambra, connect with Granada’s most famous dance, flamenco, with a visit to the Carmen de las Cuevas School. For over thirty years this institution has offered the very best flamenco courses in the city. Drop in for a beginners dance class or try your hand at flamenco guitar. Lessons in the art of flamenco dancing, as well as in general flamenco appreciation, are offered for students of all levels.

Nach dem Rundgang durch die Alhambra müssen Sie den weltberühmten Flamenco-Tanz von Granada bei einem Besuch der Schule Carmen de las Cuevas kennenlernen. Seit über dreißig Jahren bietet diese Einrichtung nun schon die besten Flamenco-Kurse der Stadt an. Probieren Sie einen Anfängerkurs oder lassen Sie sich das Spiel der Flamenco-Gitarre zeigen. Flamenco-Tanzkurse und Unterweisungen in der Flamenco-Kultur werden für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse angeboten

Bei einem Besuch der Rodríguez Acosta Stiftung können Sie mehr über den lokalen MalerJosé María Rodríguez Acosta (1878-1941) erfahren. Die Anlage mit Gärten, Terrassen, einem Massivbau aus den 30er Jahren, unterirdischen Gängen und römischen Tempeln wird Ihnen die Faszination dieser schillernden Figur sicher näherbringen.

Parador GranadaEin wunderschöner Blick von der Terrasse des Paradors

Sind Sie bereit, diese herrlichen Sehenswürdigkeiten und die schönsten Seiten der Stadt kennenzulernen? Dann kontaktieren Sie den Parador Granada noch heute!