Auf Entdeckung warmer arabischer Bäder, um dem Herbst zu entfliehen

Der Sommer ist vorbei und der Herbst ist gekommen, um zu bleiben. Können Sie sich vorstellen, im warmen Wasser eines ehemaligen arabischen Bades zu schwimmen? In Spanien gibt es einige, in denen man das geschichtliche Erbe spüren kann, vor allem im Süden der Halbinsel. Die Ruinen mehrerer ehemaliger Badehäuser sind für Besucher zur Besichtigung geöffnet, während man in anderen eine Welt voller Stimmungen zur Entspannung und zur Erholung vom Alltag finden kann.

Ehemalige arabische Bäder 

In der frühen islamischen Kultur war ein Besuch des Badehauses eine religiöse Pflicht, die vor den Gebetstagen erfüllt werden musste. Die meisten Menschen hatten jedoch kein eigenes Bad in der Wohnung, deshalb dienten die öffentlichen Bäder bzw. Hammans  nicht nur der Hygiene, sondern waren auch soziale Treffpunkte. Die Bäder waren mit mehreren, unterschiedlich warmen Wasserbecken  sowie mit Entspannungsräumen ausgestattet.

Nicht weit vom Parador de Jaén befindet sich das Thermalbad Baño del niño. Die 450 m2 große Anlage  gehört zu den größten Spaniens. Das Bad stammt aus dem 11. Jahrhundert und liegt im Untergeschoss des  Palastes Villardompardo aus dem 16. Jahrhundert. Jährlich wird es von ca. 55.000  Besuchern besichtigt.

 

Parador Jaén

Das ganz in der Nähe des Paradors, in Ronda, gelegene arabische Bad gehört zu den besterhaltenen. Es  wurde im 13. Jahrhundert erbaut und seine Bögen tragen eine herrliche Decke, die an einen Sternenhimmel erinnert. Leicht kann man sich vorstellen, welch entspannendes Erlebnis das tägliche Bad  in dieser Umgebung vor Jahrhunderten gewesen sein muss.

Moderne arabische Bäder 

Wenn Sie selbst ein arabisches Bad genießen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Übernachtung im Parador de Granada. Von dort ist es nicht weit bis zum Hammam Al Andalus. Die zu Füßen der Alhambra in einem antiken Gebäude aus dem 13. Jahrhundert auf den Überresten eines ehemaligen arabischen Bades untergebrachte Anlage verspricht ein ganz besonderes Erlebnis. 

Ferner befinden sich sowohl der Parador de Córdoba als auch der Parador de Málaga in der Nähe von arabischen Bädern, die auch heute noch  dem Besucher zur Nutzung offen stehen. Denken Sie also nicht länger darüber nach, unternehmen Sie eine Spritztour und genießen Sie es, in die herrlichen Bäder einzutauchen und eine entspannende Massage auf dieser Zeitreise zu genießen.