Das imperiale Lerma

Kaiserlich, herrschaftlich, majestätisch – diese drei Begriffe beziehen sich direkt auf den Herzogspalast, das wichtigste Gebäude in der Ortschaft Lerma. Der kleine Ort in der Provinz Burgos ist tatsächlich auch bekannt als Herzogsstadt Lerma. Und wie könnte es anders sein, natürlich gibt es hier auch einen Parador. Wo? Werden Sie vielleicht fragen. Nun, es gibt hier den bekannten Parador de Lerma, der im Herzogspalast selbst untergebracht ist.

Parador de Lerma

Lerma ist eine historische Ortschaft in der Region Arlanza, in 42 km Entfernung zu Burgos. Der Ort war schon immer als Herzogtum Lerma bekannt. Von alters her war Lerma mit dem Königshof eng verbunden. 1965 wurde Lerma zum historisch künstlerischen Ort ernannt. Am höchsten Punkt der Ortschaft, direkt in der Altstadt, erhebt sich der Herzogspalast über das schöne Lerma im Schutze seiner vier Türme. Im Parador de Lerma ist jeder Gast willkommen, der die herrlichen Ausblicke und das majestätische Gebäude genießen möchte. Der Palast wurde in der gleichen Weise wie die meisten Schlösser des 15. Jahrhunderts erbaut. Zwei Jahrhunderte später fanden die Bauarbeiten endgültig ihren Abschlusss. 

Parador de Lerma

Der Parador de Lerma gilt als einer der schönsten und beeindruckendsten Paradore aller Hotels der Luxushotelkette. Nicht nur wegen seiner besonders überraschenden Architektur, sondern auch aufgrund seiner Innenausstattung, seiner bequemen Gästezimmer, dem großen Angebot traditioneller Gastronomie aus regionalen Spezialitäten und natürlich aufgrund des zuvorkommenden und professionellen Service der Mitarbeiter.

Parador de Lerma

Was man in Lerma tun kann? Natürlich bietet sich zunächst ein Bummel durch die Ortschaft, das mittelalterliche Stadtviertel mit der Gefängnisbrücke, dem Dominikanerkloster und der Herzogspassage, durch die der Parador de Lerma mit der Stiftskirche San Pedro verbunden ist, an.

Nach einem Tag voller Besichtigungen und dem Eintauchen in die kastilische Geschichte, ist die Zeit gekommen für eine erholsame Pause im Restaurant des Paradors de Lerma welches so kaiserlich wie das übrige Gebäude ist. Die Speiseräume liegen in der Nähe des Innenhofes Bolaños, ein kleiner gemütliche Raum, in dem Sie sich sehr wohl fühlen werden, während Sie vom umfassenden Speiseangebot profitieren. Auf der Karte finden sich viele köstliche Gerichte, aber eine ganz besondere Spezialität der Region Burgos ist die Blutwurst, die „Morcilla de Burgos“.

Parador de Lerma

Denken Sie daran, dass es von Lerma kaum 34 km bis Ribera del Duero sind. Dort fließt der Duero und lässt eine atemberaubende schöne Landschaft entstehen, in der Wein- und Getreideanbau eine bedeutende Rolle spielen.

Fühlen Sie sich kaiserlich, fühlen Sie sich souverän und fühlen Sie sich majestätisch im Parador de Lerma. - ein einzigartiges Erlebnis.

 *

Wie man nach Lerma kommt:

Die nächste Flughäfen:

  • Der Flughafen von Burgos, 47 km
  • Valladolid, 122km

Mit dem Wagen:

  • Burgos, A-1, 42 km
  • Ribera del Duero, A-1, 34 km
  • Madrid, A-1, 205 km

Mit dem Bus:

  • Burgos:Burgos-Aranda de Duero Bus am Busbahnhof von Burgos (8 Haltestellen)

Jetzt buchen