#Das tolle Reiseprogramm von Paradores: Ein dreitägiger Kurzurlaub nach Toledo

Der Parador de Toledo ist ein beeindruckendes Hotel mit einem herrlichen Ausblick auf die kaiserliche Stadt von seinen Gesellschaftsräumen, der Terrasse, den Gästezimmern und sogar vom wunderbaren Swimmingpool aus (in den Sommermonaten muss man ihn einfach nutzen). Das Interieur mit seinem eleganten Mobiliar wird durch Holzbalken, Treppen und hölzerne Handläufe sowie Bauelemente des Mudejarstils an Teppichen und Wandkacheln wunderbar abgerundet

Parador de Toledo

Toledo ist eine der Städte, die zur auserwählten Gruppe der Orte gehört, die Welterbe der Menschheit sind. Es steht außer Frage, dass es einen Besuch wert ist, bei dem Sie sich keine Einzelheit entgehen lassen dürfen – vor allem in diesem Jahr, das El Greco gewidmet ist.

Sind Sie für die Reise bereit? 

1. Tag: Museen, Kathedralen und eine Kulturexplosion in der Stadt  

Toledo wurde im Jahr 1986 zur Welterbestadt ernannt und hat diese Auszeichnung absolut verdient, da es sich um einen wirklich einmaligen Standort handelt. Der Ort befindet sich auf einem Berg direkt am Tajo Fluss, dessen Lauf sich tief ins Gelände prägt und dabei eine Schleife bildet, die um die Stadt herumführt. Von oben bietet sich ein herrlicher Ausblick von verschiedenen Stellen, z. B. vom Parador selbst. Dem Gast zeigt sich vom Hotel aus ein einzigartiger Blick auf die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen. Zu diesen gehören die folgenden, die Sie unbedingt aufsuchen sollten: 

  • Das Museumshaus von El Greco: Im Gebäude ist ein Großteil der Werke von El Greco untergebracht neben Gemälden von Luis Tristán,
  • Murillo y Valdés Leal, u. a. In dem Jahr, in dem des vierhundertsten Todestags des genialen Malers gedacht wird, ist dieses Museum ein absolutes Muss für jeden Besucher. 
  • Die Kathedrale: Seit 1088 besitzt die Kathedrale die Auszeichnung, die erste Kathedrale vor allen anderen im Königreich zu sein. Mit ihrer Errichtung im Stil der französischen Gotik – sie erinnert stark an Notre-Dame – und reicher Goldschmiedekunst wurde während der Herrschaft von Ferdinand III., el Santo, begonnen. 
  • Der Alcázar: Die Festung steht auf dem höchsten Berg des Ortes und wurde von Kaiser Karl V. als eine ihm angemessene Residenz errichtet. An jeder ihrer Gebäudefassaden spiegelt sich architektonisch ihr Entstehungszeitpunkt in den einzelnen Epochen der spanischen Renaissance wider.
  • Die Synagogen: Sowohl die Synagoge Santa María la Blanca als auch die Synagoge del Tránsito sind zwei bedeutende Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt in Toledo aufsuchen sollte. Santa María la Blanca entstand im 13. Jahrhundert und weist alle Merkmale des Toledanischen Mudjarstils auf. Obwohl sie einst als Synagoge erbaut wurde, änderte sich ihre Nutzung im 15. Jahrhundert; ab diesem Zeitpunkt wurde sie als christliche Kirche genutzt. Die Synagoge del Tránsito erweist sich als Synthese dreier Kulturen und ist eines der schönsten Beispiele für die lokale Architektur in den jüdischen Gemeinden.
  • Die Kirche Santo Tomé: Diese Pfarrkirche ist die meistbesuchte der ganzen Stadt, denn in ihrem Inneren befindet sich eines der bedeutendsten Bilder von El Greco, „Das Begräbnis des Grafen von Orgaz”. Ein unbedingter Programmpunkt, den Sie sich nicht entgehen lassen dürfen!
  • Das Kloster San Juan de los Reyes: Die Klosterkirche ist von großer Bedeutung und wurde erbaut, um das Pantheon der Königsfamilie von Isabel der Katholischen Königin aufzunehmen. Ferner beherbergt sie die schönsten Beispiele an Wasserspeiern im Kreuzgang. Eine Besichtigung der Kirche ist ein absolutes Muss!
  • Die Moschee des Cristo de la Luz: Der Erhaltungszustand dieser Moschee ist praktisch perfekt. Sie ist eines der wichtigsten Bauwerke der islamischen Architektur in Toledo – eine obligate Besichtigung!
  • Die Brücken: Die Brücke von Alcántara ist römischen Ursprungs und die Brücke San Martín wurde 1921 zur nationalen Sehenswürdigkeit erklärt.

 

Nutzen Sie diesen ersten und intensiven Tag für ein entspanntes Abendessen im Restaurant des Paradores. Das unvergleichliche Panorama der Stadt und die köstliche Gastronomie lassen Sie einen einzigartigen Abend erleben. Wir empfehlen Ihnen die besten Gerichte, z. B. Rebhuhntopf, Lammbraten und die regionale Gemüsemischung, den Pisto Manchego.

 2. Tag: Die Spazierwege durch die Grünzonen der Stadt

Toledo bietet dem Besucher neben seinen unendlich vielen kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten auch den Genuss seiner Grünflächen. Nutzen Sie diesen zweiten Tag Ihres Kurzurlaubs für einen Spaziergang durch:

  1. Das jüdische Stadtviertel und auf seinem Rundgang, dem „Paseo del Tránsito“: Auch an diesem Ort spürt man die Verehrung der Stadt für El Greco. Sie zeigt sich am hier errichteten Standbild des Malers. 
  2. Eine Erinnerung an das westgotische Erbe ist der Paseo de Recaredo“, der an der Mauer entlang bis zum Stadttor Puerta del Cambrón führt.
  3. Der Paseo de la Vega: Diese Rundweg ist auch als so genannter „Merchán“ bekannt und vervollständigt eine Route, auf der die Denkmäler früherer Könige inmitten von Bäumen und eines sehenswerten Rosengartens zu sehen sind. 

Da wir uns im Stadtzentrum befinden, sollten Sie diesen Kurzurlaub nutzen, und den Tag in einem der Chillout Straßencafés an den Ufern des Tajos oder bei Tapas im populären Stadtviertel Santa Teresa ausklingen lassen.

3. Tag: Eine Besichtigung von Aranjuez

Nutzen Sie diesen letzten Tag, um unser Frühstücksbuffet im Restaurant des Paradores de Toledo zu genießen und brechen Sie in die ca. 50 km entfernte, bereits in der Provinz Madrid liegende, Ortschaft Aranjuez zu einem Besuch auf. Die Gemeinde befindet sich auf einem Gelände, das im 12. Jahrhundert von Alfons VIII. dem Orden von Santiago als Auszeichnung und Anerkennung verliehen wurde. Heute steht hier eine zauberhafte kleine Stadt.

Was gibt es in Aranjuez zu sehen? Wir empfehlen Ihnen eine Besichtigung des Königspalastes, der Casa del Labrador, des Real Cortijo de San Isidro sowie der verschiedenen Gartenanlagen des Ortes.

Gefällt Ihnen dieser Vorschlag? Warten Sie nicht länger und buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt im Parador de Toledo.

Ich möchte einen Kurzurlaub in Toledo erleben

Wie immer erhalten Sie an dieser Stelle eine Karte, mit deren Hilfe Sie sich orientieren und Ihre Ausflüge vom Parador de Toledo aus planen können.