#Das tolle Reiseprogramm von Paradores: Ein dreitägiger Kurzurlaub in Almagro

 

Parador de Almagro

Im Herzen von Ciudad Real steht ein Hotel mit viel Geschichte und Charme. Der Parador de Almagro liegt nur einige wenige Schritte vom berühmten Theater Corrales de Comedias entfernt. Dieses Reiseziel bietet dem Besucher in der Theatersaison ein vielseitiges Kultur-, Sport- und Gastronomieangebot - ein perfektes Programm. Wir fahren nach Almagro!

Ich möchte im Parador de Almagro buchen

Parador de Almagro

  • 1. Tag

In Almagro üben vor allem Paläste und Architektur eine große Anziehung aus. Nutzen Sie den Aufenthalt für einen gemütlichen Stadtrundgang durch die Straßen des Ortes. Es ist ein einzigartiges Erlebnis. Almagro ist eine kleine Ortschaft mit eigenem Zauber, dem man sofort erliegt. Nach der Anreise im Parador de Almagro und einem kurzen Aufenthalt im Gästezimmer, empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Palastes des Grafen von Valparaíso. Es handelt sich hier um ein Gebäude aus dem 18. Jh., dessen ganzer Luxus und Pracht vollständig erhalten sind. Der Palast des Marquis von Torremejía stellt eine weitere Sehenswürdigkeit dar, ein absolutes Muss neben dem aus dem 16. Jh. stammenden Fugger-Palast. Er verwandelte sich erst allmählich im Laufe der Zeit aus einem ursprünglichen Warenlager in eine luxuriöse Villa, in der heute die Universität von Almagro ihren Sitz hat. Nebenbei dient das edle Stammhaus auch einigen Aufführungen im Rahmen des Theaterfestivals der Ortschaft als prächtiger Rahmen. 

Almagro verfügt ferner über bedeutende religiöse Hinterlassenschaften. Die Kirchen San Agustín, San Blas und Magdalena üben auf den Besucher eine besondere Anziehung aus. 

Auf Reisen mit der Familie sollten Sie sich keinesfalls das ethnographische Museum entgehen lassen. Die reichhaltige Sammlung an Werkzeugen verschiedener Handwerksberufe und anderer antiker Gegenständen ist äußerst interessant. Die Mitarbeiter des Museums vermitteln dem Besucher die ganze Liebe und Leidenschaft für die Geschichte und die einzelnen Ausstellungsstücke - der Museumsbesuch lohnt sich auf jeden Fall.

Zum Abschluss des Tages erholt man sich am besten im Parador de Almagro, einem ehemaligen Kloster, das über verschiedene Gemeinschaftsbereiche verfügt. Dort lassen sich die Aktivitäten für den kommenden Tag bestens planen.

Parador de Almagro

  • 2. Tag

Was man in Almagro sehen kann? Die kleine Ortschaft ist vom kulturellen und künstlerischen Einfluss verschiedener Epochen geprägt. Einer der zentralen Plätze, den man unbedingt aufsuchen sollte, ist die bedeutende  Plaza Mayor mit dem Corral de Comedias, die zur nationalen Sehenswürdigkeit erklärt wurden. Hier finden jedes Jahr zahlreiche Aufführungen von Theaterstücken aus dem 17. Jahrhundert statt. In Spanien gibt es kein ähnliches so gut erhaltenes Theater aus dieser Epoche. Sollten Sie die Gelegenheit dazu haben, buchen Sie frühzeitig ein Hotelzimmer für das klassische Theaterfestival. Aus Anlass des Kultur-Festivals kommen jedes Jahr tausende begeisterte Besucher in die Ortschaft.

Auch das Gemeindemuseum von Almagro spielt eine bedeutende Rolle für das Theaterfestival unter anderem dank seiner Räumlichkeiten und seines architektonischen Zaubers. Ferner bietet auch das Hospital San Juan de Dios seit dem 17. Jahrhundert einen beeindruckenden Rahmen bei verschiedenen Theateraufführungen.

Nach diesen obligaten Besichtigungen stellt das Theatermuseum von Almagro einen weiteren Programmpunkt dar. In den Ausstellungssälen sind eine umfassende Gemäldesammlung sowie Manuskripte, die alle mit dem Theater in Beziehung stehen, zu sehen auch einzelne Szenen verschiedener Werke werden bildlich mit Dekorationselementen aus dem 17. und 20. Jh. nachgestellt - eine wunderbare Reise in die Welt des Theaters!

Bei der Rückkehr im Parador de Almagro empfehlen wir Ihnen ein einzigartiges gastronomisches Erlebnis, eine Rundreise durch die Geschmacksrichtungen von Kastilien La Mancha. Vergessen Sie Ihre Diät, denn hier sind Geschmack, regionale Spezialitäten und das kulinarische Angebot einfach unwiderstehlich. Im Winter wird im Speiseraum "La bodeguita del convento" ferner auch das köstliche Fleischgericht. Unumgänglich ist auch eine Kostprobe aus dem umfassenden Weinangebotes der Gegend. In den letzten Jahren haben sich die Weine der Region internationale Anerkennung verdient - ganz gleich ob Sie lieber Rot- oder Weißweine bevorzugen, beide Sorten sind gleichermaßen auf der Karte vertreten.

Parador de Almagro solomillo

  • 3. Tag

Zum Abschluss dieses dreitägigen Reiseprogramms in Almagro, raten wir Ihnen zu einem Besuch im Nationalpark Las Tablas de Daimiel,eine einzigartige Gelegenheit, frische Luft und Natur zu genießen. Das ca. 40 km von Almagro entfernt liegende Naturschutzgebiet hält eine einmalige heimische geschützte Pflanzen- und Tierwelt bereit. Als Biosphärenreservat bietet das Gelände noch einen zusätzlichen spektakulären Anziehungspunkt. Wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt hier sind, werden Sie hautnah Wandervögel beobachten können, die im Park jedes Jahr einen Halt einlegen - ein beeindruckendes Naturschauspiel. Der Naturpark ist eines der beliebtesten Ausflugsziele von Naturliebhabern - Sie dürfen es sich nicht entgehen lassen!

Ich möchte im Parador de Almagro buchen