#Das tolle Reiseprogramm von Paradores: Ein dreitägiger Kurzurlaub in Baiona

Haben Sie sich einmal gefragt, an welchem Ort die Nachricht von der Entdeckung Amerikas zuerst ankam? Wenn Sie in den Süden Spaniens blicken, dann müssen wir Ihnen sagen: kalt, sehr kalt. Es war Baiona. Hier betrat 1493 Martín Alonso Pinzón nach dem amerikanischen Abenteuer an Bord des Segelschiffes Pinta wieder Festland. Am 1. März eines jeden Jahres wird an dieses Ereignis feierlich erinnert. Der zauberhafte Parador de Baiona an der Atlantikküste ist einer der schönsten Orte Galiciens, an den sich eine Kurzreise mit einem unbegrenzten Angebot an Unternehmungen unbedingt lohnt.

 

Parador de Baiona

Der Parador de Baiona steht auf einer ehemaligen mittelalterlichen Anlage und gehört zum Schloss von Monterreal. Mit seiner absolut privilegierten Lage und einem unglaublichen Ausblick eignet sich der Ort außerdem bestens, wenn Sie frische Meeresfrüchte und die lokalen Spezialitäten probieren möchten, denn im Hotel befinden sich zwei Restaurants, in denen alles köstlich schmeckt. Das etwas formellere Lokal trägt den Namen „Torre del Príncipe“ und führt auf seiner Speisekarte das von den Internetnutzern gewählte Menü des Paradors bzw. das Stargericht - Reis mit Hummer. Im zweiten Speiselokal werden Appetithappen und Portionen angeboten, es ist das Enxebre A Pinta. Hier sollte man unbedingt das Krakengericht, die Pastete aus der Backstube oder überbackene Jakobsmuscheln bestellen.

Buchen Sie im Parador de Baiona

Reserva en el Parador de Baiona

Parador de Baiona

Möchten Sie ein tolles Programm für eine dreitägige Kurzreise an diesen Ort? Dann lassen Sie uns mit dem Rundgang beginnen!

1. Tag: Fahren Sie über den Ozean

Machen Sie einen Abstecher zur Inselgruppe der Islas Cíes - ein herrlicher Ort, ein Naturschutzgebiet, in dem Sie neben einer einzigartigen Steilküste auch die heimische Natur und durch den Lauf der Zeit geschützte Tierarten entdecken werden. Nicht umsonst wurde die Inselgruppe von Ptmolomeus als die göttlichen Inseln getauft. Heute sind sie ein als Nationaler Meerespark erhaltenes Kleinod. Es besteht die Möglichkeit, ein Boot zu leihen, um den Tag auf den Inseln zu verbringen oder eine Yacht in Vigo für Tauchgänge an außergewöhnlichen Tauchgründen zu mieten. Die Mitarbeiter im Parador übernehmen die Organisation der Überfahrt, damit Sie sich um nichts kümmern müssen. 

Parador de Baiona

2. Tag: Entdecken Sie die schönsten Plätze in der Stadt

Nach einem ersten intensiven Urlaubstag empfehlen wir Ihnen, den zweiten für die Entdeckung Baionas und seiner Sehenswürdigkeiten zu nutzen. Was müssen Sie bei einem Stadtrundgang unbedingt besichtigen?

  • Die  aus dem 13. Jahrhundert stammende Stiftskirche Colegiata de Santa María
  • Das Schloss Castillo de Monterreal mit seiner über 3 km langen Mauer. Von dieser bietet sich ein herrlicher Blick auf den Sonnenuntergang vor dem Genuss der köstlichen Gastronomie mit frischen Meeresfrüchten, die in den Restaurants des Paradores zubereitet wird.
  • Die Besichtigung einer Nachbildung der Karavelle Pinta: Wenn Sie wissen möchten, wie das Schiff aussah, das nach der Entdeckung Amerikas nach Spanien zurückkehrte, dann kommen Sie in den Sporthafen und besichtigen Sie das Museumsschiff, auf dem Sie alle Einzelheiten in Augenschein nehmen können.
  • Der Strand Playa da Ribera: Dieser Stadtstrand liegt am Beginn der Strandpromenade zu Füßen der  Festungsmauern des Schlosses Monterreal. Im Sommer wird ein Liegestuhl- und Sonnenschirmservice angeboten. Auf der anderen Seite der Halbinsel befindet sich ein weiterer, sehr nahe gelegener Strand, der Playa dos Frades.

Parador de Baiona

3. Tag: Wassersportaktivitäten

Wieder zurück mit viel Unternehmungsgeist, können Sie sich beim Windsurfen an einem Platz, an dem die Kraft des Ozeans diesen Sport sensationell werden lässt, anmelden. Auch Deltasegeln oder  Gleitschirmfliegen wird in der Umgebung von Baiona angeboten.

Zum Abschluss des Tages können Sie sich zum Aussichtspunkt Mirador O Cortelliño begeben, um einen der schönsten Panoramablicke über die Gegend der Flussmündung Rías Baixas für immer in Erinnerung zu behalten. Um zu diesem großen Aussichtspunkt zu gelangen, geht es auf den Monte A Groba, an der Ausfahrt von Baiona. Der Mirador liegt ca. 12 km entfernt.

Auf dem Rückweg empfehlen wir Ihnen, einen Halt in einem unserer, auf dem Weg befindlichen Paradores, Puebla de Sanabria, Tordesillas oder Zamora, einzulegen. Denken Sie daran, wenn Sie einen Gutschein Un alto en el camino einlösen, erhalten Sie eine Ermäßigung auf das Menü des Paradors und können so das Erlebnis #ExperienciasParadores verlängern, indem Sie die beste Gastronomie und die typischen regionalen Lebensmittel kosten. 

Buchen Sie im Parador de Baiona

Reserva en el Parador de Baiona

Wie immer erhalten Sie an dieser Stelle eine Karte als Orientierungshilfe für den Standort des Paradors und seine Umgebung - nutzen Sie sie!