Spanien im Film: Drehorte in der Nähe von Paradores

Viele wissen bereits, dass Woody Allens Filmhit von 2008 Vicky Cristina Barcelona in Spanien gedreht wurde und dass viele Filme des bekannten spanischen Regisseurs Pedro Almodóvar in Madrid spielen. Wussten Sie aber auch, dass mehrere Western des großen Clint Eastwood in der Las Tabernas Wüste entstanden oder dass Sevilla der Drehort für einen fremden Planeten in einem der Star Wars Filme war?

Das besondere Licht in Spanien und die kontrastreichen Landschaften ließen das Land seit Beginn des Kinos zu einem bevorzugten Drehort für viele Regisseure werden und nicht wenige Orte in der Nähe der spanischen Luxushotels von Paradores dienten jahrelang berühmten Filmen als Kulisse.
Doktor Schiwago in Soria

1965 versetzte David Leans weltbekannter Film Doktor Schiwago die Zuschauer in das zaristische Moskau und nach Sibirien. Aber nur wenige wussten, dass die unglaublichen Aufnahmen von schneebedeckten Wäldern in der Nähe von Soria, in Spanien, entstanden. Lean war es nicht möglich, den Film in Russland zu drehen, da der Roman von Boris Pasternak, auf dem das Drehbuch beruhte, zur damaligen Zeit in der Sowjetunion verboten war. Der Regisseur entschloss sich schließlich für die atemberaubenden Landschaften von Soria.

Der Bahnhof in Villar del Campo ist in einer langen Szene zu sehen, in der die Flucht des Hauptdarstellers aus Moskau gezeigt wird. Die malerische Ortschaft Candilichera doubelte dagegen das russische Varynkino, den Grundbesitz von Gromeko im Ural. Sie können die Wunder dieses epischen Films mit dem Komfort des Paradors de Soria, einem herrlichen modernen Gebäude mit Ausblick auf die üppige Landschaft dieser Provinz, einschließlich des Duero, genießen. Nach dem Wiedererleben von Dr. Schiwagos Abenteuern im kalten Russland, wärmen Sie sich am besten im Restaurant des Paradores beim Genuss einiger regionaler Köstlichkeiten, wie Fasanenpastete, Spanferkel oder dem typischen Pfannengericht mit Brot, wieder auf.


Parador Soria

Star Wars in Sevilla

Sevilla ist einer der Lieblingsdrehorte viele Regisseure. Die verwinkelten Gassen des Ortes und die  klassischen andalusischen Bauelemente zeigen das besondere Wesen der Flamenco-Kultur.

Der letzte Star Wars Film gibt ebenfalls etwas von diesem Flair Sevillas wieder. 2002 entstand Angriff der Klonkrieger, in dem Anakin Skywalker, der schließlich zum verabscheuenswürdigen Darth Vader wurde,  mit seiner geheimen Geliebten, Queen Amidala, zu ihrem Heimatsplaneten Naboo reist. Zweifellos erkannten viele Zuschauer das edle Ambiente als die Plaza de España in Sevilla, die elegante wiederbelebte Renaissanceanlage, die 1929 für die Ibero-amerikanische Weltausstellung entstand.  Bummeln Sie über den Platz, bevor Sie sich zum Parador de Carmona wenden. In dieser maurischen Festung aus dem 14. Jahrhundert können Sie weiter im Gefühl ein König zu sein (von diesem oder einem anderen Planeten) schwelgen. Der Parador bietet von seinem klassischen südländischen Interieur und dem Speiseraum, in dem Rebhuhn und andere Köstlichkeiten aus der regionalen spanischen Küche auf der Speisekarte stehen, herrliche Ausblicke über den Carbones Fluss und die Umgebung.

Parador Carmona

Bevorzugen Sie eher eine tropische Kurzreise? Entfliehen Sie in den modernen Parador de Cádiz,  ein Avantgardegebäude am Ozean mit bequemem Zugang zu dem wunderschönen Hafen der Stadt. Während Sie hier sind, sollten Sie den La Caleta Strand und die jahrhundertealte Stadtmauer besichtigen, welche im James Bond Film aus dem Jahr 2002 „Stirb an einem anderen Tag" in Havanna, Kuba, standen. 

Der Wilde Westen

Für eine Handvoll Dollar (1964) und Zwei glorreiche Halunken (1966) sind vielleicht weltberühmte Western, sie wurden jedoch tatsächlich in der Nähe von Almería, in Spanien gedreht, wo die wirkungsvolle Tabernas Wüste lange Zeit den amerikanischen Südwesten darstellte. In den 1960er und 1970er Jahren erlebte diese Gegend sowohl große Stars wie Clint Eastwood als auch Regisseure, unter anderen Orson Welles und John Huston. Weltberühmte Wüstenszenen aus Lawrence von Arabien (1962), Kleopatra (1963) und Indiana Jones und Der letzte Kreuzzug (1989) wurden alle hier gedreht.

Lernen Sie die Kino-Vergangenheit der Gegend um den Parador de Mojácar entlang der Mittelmeerküste kennen. Mit seinen gemütlichen Gästezimmern mit Meerblick und dem erfrischenden Swimmingpool eignet sich das Hotel optimal für einen erholsamen Spanienurlaub - setzen Sie sich in Szene.

Parador Mojácar

Worauf warten Sie noch? Setzen Sie sich noch heute mit Paradores in Verbindung.