Wussten Sie, dass …?

Das Hotel wurde als Königliches Hospiz für die Pilger gegründet und bewahrt auch heute noch sein solidarisches Wesen gegenüber den Pilgern, die den Jakobsweg beschreiten. Das Hostal dos Reis Católicos, das sich direkt auf der Plaza del Obradoiro befindet, bietet auch heute noch, Jahrhunderte nach seiner Gründung, den Pilgern ein Essen und einen Platz zum Rasten an – das gilt zumindest für die zehn ersten glücklichen Wanderer, die im Parador eintreffen und sich als offizielle Pilger ausweisen können

Parador Santiago de Compostela

Der Parador vergibt jeden Tag zehn kostenlose Essen an die ersten offiziellen Pilger, die in der Einrichtung eintreffen und um ein Gericht bitten. Das sind täglich zehn Frühstücke, zehn Mittagessen und zehn Abendessen in einem Luxushotel als Stärkung nach tagelanger Wanderung, und das völlig kostenlos.  Das Essen besteht aus einem speziellen, in einem der Räumlichkeiten des Hotels servierten Menü für die Pilger, die nach einer langen Wanderung die Stadt erreichen. Um in den Genuss zu kommen, müssen Sie sich das entsprechende Ticket im Pilgerzentrum holen.

Um das kostenlose, vom Parador bereitgestellte Essen für Pilger in Anspruch nehmen zu können, ist es erforderlich, den Pilgerausweis und die sogenannte Compostelavorzulegen, die belegt, dass Sie den Jakobsweg abgeschlossen haben. Das Mittagessen wird um 13:00 Uhr nach der Pilgermesse serviert. Es gibt ein Tagesmenü mit einer Vorspeise, einem Hauptgericht, einem Dessert, Wasser, Wein und Kaffee.

Dieser Service ist ein Beispiel dafür, wie wir bei Paradores Traditionen aufrechterhalten und sie mit unseren Gästen teilen!