Der Jakobsweg II

Der Pilgerweg nach Santiago wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe und vom Europarat zu einer Europäischen Kulturroute erklärt. Auf diesem Teil der Route können Sie die Kathedrale von Santiago de Compostela besichtigen, in der sich der Überlieferung nach das Grab des heiligen Apostels Jakobus befindet.

Tag 1
Abreisetag. Sonntag.
Der Weg nach Santiago macht einen Zwischenstopp in Villafranca del Bierzo, um Ihnen einen kleinen Vorgeschmack dessen zu geben, was Sie in der galicischen Hauptstadt erwartet. Die Kirche von Santiago, das berühmte Viertel von Los Tejedores, das auf den Ruinen einer alten Pilgerherberge erbaute Gebäude von La Anunciada oder die Kirche La Colegiata, sind nur ein paar der Wahrzeichen, die man in diesem Dorf besichtigen kann.
Tage 2 und 3
Montag und Dienstag.
In Monforte können Sie sich das Museum der Klarissen, den Torre del Homenaje und die Piaristenschule Colegio de los Escolapios anschauen. In dieser Gegend kommt dem Wein eine bedeutende Rolle zu, weshalb sich Weinkellereien mit der Herkunftsbezeichnung Ribeira Sacra ebenfalls anbieten. Nicht zu vergessen die Route der Romanik in Ferreira de Pantón oder ein Ausflug mit dem Katamaran durch die Schluchten des Sil.
Tag 4
Mittwoch.
Tag 5
Donnerstag.
In der Nähe von Vilalba kann man die Naturschutzgebiete um die Flüsse Río Magdalena und Río Ladra sowie die Heilwasserquelle Charca Medicinal del Alligal mit Thermalwasser. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Museums für Vorgeschichte und Archäologie. Weitere interessante Orte sind Cospeito (10 km), die Lagunen von Valverde (10 km), Mondoñedo (25 km), die Kathedrale sowie das Diözesanmuseum.
Tag 6
Freitag.
Galicien öffnet uns seine Türen in dieser Hafenstadt, in der wir einen Besuch des Stadtviertels Barrio de la Magdalena und des Geländes des Militärarsenals empfehlen. Die nahe gelegene Stadt A Coruña bietet interessante Sehenswürdigkeiten wie der Leuchtturm Faro de Hércules, das Archäologische Museum San Antón, der Garten San Carlos und die Barockkirche der Dominikaner ein. Darüber hinaus kann man Ausflüge zu den Stränden und Naturlandschaften in der näheren Umgebung
Tag 7
Samstag.
Die Weltkulturerbestadt Santiago bietet Reisenden zahlreiche sehenswerte Plätze: die Plaza del Obradoiro mit der herrlichen Kathedrale, der Universitätsplatz, die Gassen, in denen sich das Leben der Einwohner abspielt, Paläste und Kirchen sowie Museen wie das Museum der Kathedrale, das Volkskundemuseum Museo do Pobo Galego und das moderne Museum für zeitgenössische Kunst Centro Galego de Arte Contemporáneo. Eine Stadt zum Verlieben.