Parador de Benavente

Genießen Sie die köstliche Gastronomie Zamoras in einem gemütlichen Restaurant mit Ausblick auf die Täler und die Landschaft von Benavente. Kosten Sie die Gerichte aus der Region wie die gebratenen Paprika aus Benaventanos, den Lammbraten und das Gebäck „Tocinillo de cielo“ sowie ferner den Kabeljau à la Tranea und die Eintopfgerichte mit dem besten Wildfleisch, von Wachteln, Hasen und Wildschweinen.

In der Provinz Zamora nimmt man während des Aperitifs normalerweise Tapas zu sich. Die bekanntesten sind Bries, frittierte Schweineleber, Kutteln, Schweineschnauze, Fleischspieße und das „Dos y Pingada“, zwei Spiegeleier mit zwei kurz in der Pfanne gebratenen Schinkenscheiben. Hier können Sie frische und abwechslungsreiche Fischgerichte kosten, die Forelle aus Sanabria und Flusskrebse. Auch manch galicischer Fisch bleibt auf seinem Weg nach Madrid in der Provinz.

Sie sollten dieses gastronomische Erlebnis mit köstlichen Desserts, den verschiedenen Gebäckarten wie den Rebojos aus Biskuit, den Aceitados aus Ölgebäck, den Borrachos mit etwas Alkohol, den Empiñonados mit Pinien und dem Tocinillo de Cielo sowie der köstlichen Cístertorte, die von den Ordensschwestern Benaventes aus Mandeln und Ei hergestellt wird, ausklingen lassen.