Parador de Santiago de Compostela
GL

Mitten in einer der weltweit meistbesuchten Provinzhauptstädte möchten wir Ihren Gaumen erobern. Wagen Sie es unsere Küche zu kosten? Im Hostal dos Reis Católicos werden Sie von zwei Restaurants gleichermaßen in Versuchung geführt. Bei einem von diesen, beim Restaurante dos Reis, handelt es sich um einen legendären Ort, der in den ehemaligen Pferdeställen dieses königlichen Hospizes untergebracht ist. Der spektakuläre Raum, der sich im halben Kellergeschoss befindet, sein Steingewölbe und die elegante Dekoration lassen die atlantische Küche zu einem nicht zu wiederholenden Erlebnis werden. Das andere Restaurant ist das ebenfalls im Untergeschoss des Gebäudes gelegene Enxebre, zu dem ein unabhängiger Zugang wenige Meter weiter unten in einer kleinen Gasse besteht, die ihren Ausgang am Obradoiro-Platz nimmt. In der Bar des Hotels – auch diese befindet sich im Untergeschoss – werden Cocktails und guter Kaffee angeboten.

Beide Restaurants bieten den Gästen eine Speisekarte an, bei der die traditionelle galicische Gastronomie im Vordergrund steht, und es vor allem auf unverfälschte Naturprodukte und eine sorgfältige zeitgenössische Zubereitung ankommt. Von der Küche des Paradors werden sehr unterschiedliche Speisegäste, Pilger auf der Durchreise, Übernachtungsgäste aus dem Hotel und Teilnehmer an Veranstaltungen und an Firmenessen bewirtet, die gute Meeresfrüchte und Fische aus den galicischen Flussmündungen, Fleisch- und Gemüsegerichte sowie die typischen Käse aus der Ortschaft O Cebreiro und köstliche Desserts, die mit Apfelkompott gefüllten Crêps mit Karamellcreme und die typische Santiago-Torte zu schätzen wissen.

Beinahe so emblematisch wie der Parador selbst ist sein außergewöhnliches Frühstück sowie das Stargericht, die „Caldeirada dos Reis”, die mit den besten Fischen der Flussmündungen sowie mit Hummer, Jakobsmuscheln und Steinbutt zubereitet wird. Sowohl im Enxebre als auch im Restaurante dos Reis stehen die typische galicische Brühe, die das ganze Jahr über angeboten wird, saftige Kalbsfilets, typische Portionen mit Herzmuscheln und Krake auf der Speisekarte. Angeboten werden auch die berühmten galicische Weine, Ribeiros, Albariños und Ribeira Sacras, die mit Sorgfalt und Hingabe in den galicischen Weinkellern gekeltert werden.

Wenn für Sie der Pilgerweg in Santiago endet, sollten Sie wissen, dass Sie in diesem Luxushotel kostenlos essen können. Ein uralter Brauch aus der Zeit, in der das Hospital Real zum Hotel wurde, lautet, dass den zehn ersten Pilgern, die die Pforten des Parador überschreiten, ein kostenloses Essen angeboten wird (das Essen wird im Mitarbeiterspeisesaal des Paradors eingenommen).