Parador de Corias

Lernen Sie die Umgebung kennen

Nur 2 km von Corias entfernt liegt die Hauptstadt des Rates, Cangas del Narcea, wo Besucher in den verwinkelten Straßen mit ihren Villen, Palästen und Kirchen die große Macht der Abstammungslinien vergangener Jahrhunderte genießen können.

Was zu sehen ist

  • PALACIO DE LOS OMAÑA: Gegenwärtiges Kulturzentrum.
  • BASILICA STA Mª MAGDALENA: Nationales historisches Denkmal.
  • HÄNGENDE BRÜCKE: Erbaut vom Architekten José Gómez del Collado.
  • PALACIO DE LOS LLANO: Barockbau aus dem späten 17. Jahrhundert
  • DER BRUNNEN: Beliebtes Bauwerk aus dem 17. Jahrhundert.
  • MITTELALTERLICHE BRÜCKE: Im Volksmund als „Puente Romano“ bekannt.
  • KAPELLE DER CARMEN: Sie wurde dank der Anhänger der Jungfrau gebaut.
  • STATUE DES SCHÜTZES: Gesellschaft von Nuestra Sra. del Carmen.
  • PALACIO CONDES TORENO: Künstlerisches Denkmal, Sitz des Rathauses.
  • DENKMAL FÜR DEN BERGARBEITER: Eine Hommage an die Welt des Bergbaus.

Was man tun kann

MUSEO DEL VINO CANGAS DEL NARCEA. Ubicado en el Lagar de Santiso.


CENTRO INTERPRETACIÓN MUNIELLOS. Centro del conocimiento de la naturaleza de Muniellos.


CASA DEL PARQUE DE FUENTES DEL NARCEA, DEGAÑA E IBIAS. En las antiguas caballerizas del Monasterio de Corias. Explica las principales características de este extenso territorio.


MOLINO DE VILLAJUR. Estación de alevinaje y centro de interpretación de pesca.

CENTRO INTERPRETACIÓN DE ALEJANDRO CASONA: Dedicado al dramaturgo asturiano y a la forja.

Expert's recommendation

  • BTT Route
Die Besucher von Fuentes del Narcea können aktiv die MTB-Routen, den Fischfang, die Jagd, den Schnee, den Aktivtourismus und die Aktivität schlechthin, das Bergsteigen, genießen.

Die Region verfügt über ein Netz von Kurz- und Fernwanderwegen von mehr als 300 km langen Routen, die sowohl für Anfänger als auch für große Bergfreunde bestreitbar sind. Wo die Vielfalt der Landschaften, Fauna und Ethnographie gewährleistet ist.