Parador de Ceuta

Lernen Sie die Umgebung kennen

Direkt am Mittelmeer und dem Atlantik liegt die schöne Stadt Ceuta. Anreisemöglichkeiten bestehen über eine Landstraße, Meer und Luft. Das mediterrane Klima mit milden Sommern und Wintern eignet sich zu jeder Jahreszeit optimal für Sportarten und Stadtbesichtigungen. Sollten Sie jedoch nicht genau wissen, wann sich ein Besuch am meisten lohnt, können Sie sich an den wichtigsten Festen des Ortes orientieren. Interessant sind Karneval und Ostern mit der Parade der Fremdenlegion, ferner der 13. Juni, der Festtag des heiligen Antonio sowie der 5. August, der Tag der Virgen de África mit einer Woche Jahrmarkt. 

Was zu sehen ist

  • Die Kathedrale
  • Das Heiligtum von Nuestra Señora de África
  • Der San Felipe Graben und die königliche Stadtmauer
  • Die Merinidas Mauer
  • Die Festung auf dem Monte Hacho
  • Die Stadt Tetuán (40 km)
  • Die Stadt Tanger (100 km)
  • Das Kalifentor von Ceuta
  • Der Meerespark des Mittelmeeres
  • Die Kathedrale Nuestra Sra. de la Asunción
  • Der spätrömischen Basilika
  • Das Museum der spanischen Legion
  • Das Museum der Regulares
  • Das Militärmuseum Desnarigado

Was man tun kann

Ceuta ist ein Reiseziel, das alles besitzt, Strände, Natur, Kultur und Gastronomie. Ganz gleich, welche Vorlieben Sie im Urlaub haben, in Ceuta werden Sie sie finden. Auf einem Bummel durch die Stadt werden Sie Plätze, Büsten und Skulpturen, Sehenswürdigkeiten und Stadtmauern sehen. Ein empfehlenswerter Ort ist der San Amaro Park.

Expert's recommendation

  • Ceuta - die Shopping-Stadt
Ceuta ist ein perfekter Ort für Einkäufe. Der hier geltende Steuersatz auf Waren ist besonders günstig. Der Höchstsatz liegt bei 10%, statt der üblichen 21%. Das bedeutet sehr günstige Preise für Schmuck, alkoholische Getränke, Tabak und elektronische Geräte.
  • Makrelen und fliegende Fische in Salzlauge
Dank der beiden Meere, an denen die Stadt liegt, steht hier ein wunderbares und breitgefächertes Angebot an Fischen und Meeresfrüchten auf der Speisekarte. Deshalb wundert es auch nicht, dass eines der Hauptgerichte mit gesalzen und vom Wind getrockneten Lebensmitteln zubereitet wird.
  • Die Strände Chorrillo, Calamocarro, Benzu, San Amaro, Benítez und La Ribera
Unter den 21 km Küste mit feinen Sandstränden und warmem Gewässer muss vor allem auf die Strände Chorrillo und La Ribera hingewiesen werden, zu denen Zugang über eine kaum 50 m vom Parador entfernt liegende Treppe besteht. Der Strand bietet einen herrlichen Ausblick über die Bucht und auf die Küste Marokkos.
  • Die Wassersportstation von Ceuta
Die Einrichtung bietet u. a. Tauchen, Schnorcheln, Kajak fahren, Fahrten mit dem Tourismusboot und Sportfischen an.