Der Parador Castillo de Monterrei

Lernen Sie die Umgebung kennen

Verín ist eine hübsche Ortschaft, die zur Provinz Ourense, im Osten der Region gehört und am Ufer des Támega liegt. Besondere Sehenswürdigkeiten neben der mittelalterlichen Festung Monterrei, direkt dem Parador gegenüber, sind unter anderem die Plaza de la Merced, die Quelle von Cabreiroá, die Kapelle San Lázaro Kapelle, der Viriato Platz, die Promenade, die am Río Támega entlang führt, die Gartenanlagen La Alameda, die Plaza del Rey sowie die Plaza Mayor.

Die Stadt wurde bereits von den Römern gegründet. Seit dem Mittelalter ist sie jedoch eingemeindet und gehört von nun an zu Monterrey. Verín, das Stadtgebiet und Leben des Ortes wurden der größeren Grafschaft und dem entsprechenden Herrschaftsbereich zugeschrieben.

Was zu sehen ist

  • Die Altstadt von Verín

Was man tun kann

  • Ausflüge und Wanderungen durch den Naturpark Invernadeiro, 40 km; für den Zutritt zum Park ist eine vorherige Genehmigung  (mindestens 48 Stunden im Voraus) von der  Xunta de Galicia erforderlich.
  • Besuche und Weinproben auf den Weingütern mit der Herkunftsbezeichnung Monterrei (mit Voranmeldung )
  • BTT-Ausflüge in Verín und die Region
  • Reiten (informieren Sie sich beim Parador)
  • Wanderwege
  • Green Fee in Portugal
  • Besichtigung der Altstadt von Verin
  • Der Jakobsweg und der Silberweg

Expert's recommendation

  • Die Tourismuszüge von Galicien - Der Tourismuszug von Monterrei
Lernen Sie Galicien anhand seiner Tourismuszüge erkennen. Entdecken Sie die Region Monterrei und ihre Herkunftsbezeichnung durch eine Weinprobe auf dem Weingut Gargalo des Designers Roberto Verino. Reisen Sie ins Mittelalter mit der Route mit Führung durch das Schloss von Monterrei. In Allariz bietet sich ein Bummel durch die Altstadt an und man kann am internationalen Gartenfestival am Flussufer teilnehmen. Bei einer Besichtigung in der Stiftskirche von Xunqueira de Ambía erhält der Besucher einen Einblick in die Romanik, ferner steht ein Besuch im Museum Moncho Borrajo auf dem Programm und zum Abschluss des Tagesausflugs geht es zum Bahnhof von Baños de Molgas.
  • Entroido (Karneval)
Dieses Fest ist von nationalem touristischem Interesse – es sind die volkstümlichsten Karnevalsfeiern der Region. Die Feierlichkeiten beginnen am so genannten „Sonntag de Corredoiro”, mit dem Lärm der Raketen und der Charangas, der Musikkapellen, sowie der morgendlichen Versammlung der „Cigarrones”, verkleidete Maskenträger, die die Zuschauer zum Mitmachen animieren. Am gleichen Tag, am späten Nachmittag, findet auf der Plaza Mayor der erste Maskenball statt. Der offizielle Beginn des Karnevals ist jedoch bereits am Donnerstag, am „Jueves de comadres”. Dieser Tag ist den Frauen vorbehalten, die ohne ihre Männer verkleidet zum Abendessen ausgehen.
  • Gastronomie
Wir empfehlen Ihnen, unbedingt die typischen Gerichte der Gegend sowie den authentischen Geschmack des Natürlichen zu kosten, vor allem die galicische Pastete aus unserem Ofen oder Krake á feira, Seehecht auf galicische Art, gekochter Schinken mit Steckrüben und Paprikawurst sowie die typischen Crêpes der Region, die Filloas und das süße Blätterteiggebäck für einen Hauch Süßes.