Parador de Santillana Gil Blas

Lernen Sie die Umgebung kennen

Santilla del Mar ist eine ganz besondere Gemeinde, die nur zu Fuß besichtigt werden kann. Hier gibt es keine Fahrzeuge, weshalb ein Rundgang etwas ganz Besonderes ist. Unter den Gebäuden in der Altstadt, die seit hunderten von Jahren ihr Aussehen bewahrt haben, befinden sich auch die Casa del Águila und die Casa de la Plaza, eine Statue zu Ehren des Menschen von Altamira sowie das wunderschöne Rathaus. Die nur wenige Kilometer entfernt liegenden und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Höhlen von Altamira mit ihrer Höhlenmalerei sollte man unbedingt aufsuchen.

Was zu sehen ist

  • Die Altstadt, Häuser und Museum
  • Die Höhlen und das Museum von Altamira
  • Die romanische Stiftskirche und das Diözesanmuseum
  • Den Zoo in Santillana, 2 km
  • Die zentralen Strände (Tagle, Suances, Liencres;)
  • Comillas, 15 km, und San Vicente de la Barquera, 30 km
  • Die Höhlen Cuevas del Soplao, 40 km
  • Die Valles Pasiegos, 45 km
  • Santander, 25 km
  • Den Naturpark Oyambre, 29 km
  • Den Naturpark Cabárceno, 40 km
  • Die Route des Cares, 60 km
  • Die Picos de Europa, 70 km

Was man tun kann

Entspannen Sie sich an den nahe gelegenen Stränden in Urbiaco, 5 km, Cóbreces, 10 km, Comillas, 17 km, Oyambre, 20 km und Suances, 10 km.  Besuchen Sie den Naturpark Oyambre, 20 km, oder San Vicente de la Barquera, 29 km, und besichtigen Sie die Kirche Santa María de los Ángeles und Castillo del Rey.

Expert's recommendation

  • Die Altstadt von Santillana del Mar
Um diese in Spanien einzigartige historische Altstadt besichtigen zu können, benötigt man lediglich bequeme Schuhe für das unregelmäßige Kopfsteinpflaster des Ortes. Santillana del Mar bietet dem Besucher die Möglichkeit, eine in Spanien einzigartige Altstadt, die vor allem aus Steingebäuden besteht, kennen zu lernen. Hier befinden sich elegante Villen und Häuser von Rückkehrern aus Amerika mit blumengeschmückten Holzbalkon sowie Museumshäuser, z. B. der Turm Torre de Don Borja und die Casa de La Parra. Besonderes Schmuckstück ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende romanische Kirche La Colegiata, die einen wunderschönen Kreuzgang besitzt.
  • Die Strände der Westküste und die zentralen Strände
In den Sommermonaten besteht einer der schönsten Programmpunkte darin, einen der zahlreichen Strände in der Umgebung von Santillana del Mar aufzusuchen. Empfehlenswert sind die ganz im Westen liegenden Strände von San Vicente de la Barquera, Oyambre und Comillas und auch die Küstenregion von Santander und Somo, im Zentrum der Region (20 - 25 Min. mit dem Wagen) sowie ferner die nahe gelegenen Stränden von Cóbreces, Tagle, Suances und Liencres (ca. 10 - 15 Min. mit dem Fahrzeug ). Ganz gleich, wofür Sie sich entscheiden - Sie werden das Erlebnis wiederholen wollen.
  • Der Zoo in Santillana del Mar
In diesem Zoo sind mehr als 2000 Tierarten aus aller Welt auf einer Fläche von über sechs Hektar zu Hause. Auf dem Gelände befindet sich ein spektakulärer Schmetterlingsgarten mit tropischen Schmetterlingen, in dem ihr Schlüpfen und ihre Verwandlung hautnah miterlebt werden kann. Der Zoo unterhält mehr als 40 Artenschutzprogramme für vom Aussterben bedrohte Tierarten, beispielsweise den asiatischen Löwen, das europäische Bison, das afrikanische Krokodil sowie die einzige in Spanien lebende Orang Utan Familie aus Sumatra. Der Quartärpark besitzt eine Fauna aus dem Zeitalter des Menschen von Altamira, durch die seine Höhlenkunst stark beeinflusst wurde.
  • Die tausendjährigen Höhlen von Altamira und El Soplao
Wenn die Region Kantabrien für etwas bekannt ist, dann sind es ihre vielen prähistorischen Höhlen, von denen einige, beispielsweise Altamira, als die weltweit wichtigsten für Höhlenkunst gelten. Die Höhle von Altamira gehört zum Gemeindegebiet von Santillana del Mar und ist mit einem vollständigen Museum sowie einem Kulturzentrum ausgestattet. 40 km von Santillana entfernt lassen sich die Höhlen von El Soplao mit einer in der Gegend einzigartigen Karstgesteinsformation besuchen.