Parador de Verín

Lernen Sie die Umgebung kennen

Verín ist eine hübsche Ortschaft, die zur Provinz Ourense, im Osten der Region gehört und am Ufer des Támega liegt. Besondere Sehenswürdigkeiten neben der mittelalterlichen Festung Monterrei, direkt dem Parador gegenüber, sind unter anderem die Plaza de la Merced, die Quelle von Cabreiroá, die San Lázaro Kapelle, der Viriato Platz, die Promenade, die am Río Támega entlang führt, die Gartenanlagen La Alameda, die Plaza del Rey sowie die Plaza Mayor. Die Stadt wurde bereits von den Römern gegründet. Seit dem Mittelalter ist sie jedoch eingemeindet und gehört von nun an zu Monterrey. Verín, das Stadtgebiet und Leben des Ortes wurden der größeren Grafschaft und dem entsprechenden Herrschaftsbereich zugeschrieben.

 

Was zu sehen ist

  • Altstadt
  • Die historisch-künstlerische Anlage von Monterrei
  • Mineral- und Heilwasserquellen
  • Die Kirche Santa María de Mixós
  • Chaves (Portugal)

Was man tun kann

  • Ausflüge und Wanderungen durch den Naturpark Invernadeiro (40 km); für den Zutritt zum Park ist eine vorherige Genehmigung von der Xunta de Galicia erforderlich (mindestens 48 Stunden im Voraus).
  • Besuche und Weinproben auf den Weingütern der Herkunftsbezeichnung Monterrei (mit Voranmeldung)
  • BTT-Ausflüge in Verín und die Region
  • Reiten (informieren Sie sich beim Parador)
  • Wanderwege
  • Green Fee in Portugal
  • Besichtigungen der Altstadt von Verin
  • Der Jakobsweg und der Silberweg

Expert's recommendation

  • Gastronomie
Wir empfehlen Ihnen wärmstens, die typischen Gerichte der Gegend und den unverfälschten Geschmack der Natur, im Besonderen die Kammmuscheln á grella, überbackene Jakobsmuscheln, Krake mit Kartoffeln und Rosenpaprika, Seehecht auf galicische Art, gekochten Schinken mit Steckrübenstengeln sowie die typischen Crêps (filloas) zu probieren.
  • Entroido
Ein Fest von nationalem touristischem Interesse; es ist eine der populärsten Karnevalsfeiern in der ganzen Region. Die Feierlichkeit begann einst unter der Bezeichnung „Sonntag von Corredoiro”. Gemeint ist der Lärm von Feuerwerkskörpern, Musikgruppen und das morgendliche Zusammentreffen der „Cigarrones“. Am gleichen Tag, am späten Abend, findet auf der Plaza Mayor der erste Maskenball statt. Der offizielle Karnevalsbeginn ist jedoch am „Donnerstag der Comadres”. An diesem Tag lassen die Frauen ihre Männer zu Hause und halten in ihren Kostümen ein Abendessen ab. Der Hauptfesttag ist aber der Sonntag, denn an diesem findet mittags der große Umzug der Wagen und Cigarrones statt.