Parador de Vielha

Im Arántal, in dem die Landschaft unvergessliche Postkartenmotive der Pyrenäen Leridas bereithält, befindet sich der Parador de Vielha, das bevorzugte Urlaubsziel für Skifahrer, Wanderer und Naturliebhaber im Allgemeinen. Die Ausblicke sind so spektakulär, dass Sie vom runden, verglasten Restaurant begeistert sein werden, durch dessen Fensterfronten Helligkeit und Schönheit einfallen und damit dem gastronomischen Erlebnis eine besondere Note verleihen. Zu den Spezialitäten des Restaurants gehört das Carpaccio aus Schweinsfüßen mit einem Blätterteigbouquet, iberischer Schinken und feine Streifen Foie gras mi-cuit, Schnecken auf die Art Llaunas, zarte gebratene Lammschulter mit Aromen aus Montgarri, Stör aus dem Arántal mit Sherrysauce und mit Apfelkompott gefüllte Crêpes.

Das Tal verströmt den Geruch nach Eintöpfen, Kohlefeuern, nach Crêpes, die wie Schätze verborgen werden, nach dem nahegelegene Frankreich, dem kalten Wasser mit Fischgründen, nach Wald und der Wärme eines Kaminfeuers. Der Eintopf, „Olla Aranesa“, die katalanische Creme, der Wildschweinrücken und Pilze – die Küche Aráns wird ihren Gaumen für immer verführen. Sie werden wiederkommen wollen.