Weintourismus in der Axarquía und im Weinanbaugebiet von Murcia

Im Südosten der spanischen Küste werden Sie ein Urlaubsziel voller Geschmacksvarianten und Aromen entdecken. Machen Sie eine Weinreise durch die Axarquía und die Region Murcia auf der Suche nach köstlichen Dessertweinen. Zwischen dem Gebirge Granada und der Costa del Sol erstreckt sich eine Gegend mit verschiedenen Weinsorten, vor allem Muskatsteller und Romé. Aus ihnen werden einige äußerst aktuelle und von Weinliebhabern hoch geschätzte Weine gekeltert.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Reise in Málaga zu beginnen und die Küste entlang zu fahren. Lassen Sie sich von dieser ganz besonderen Weinroute entführen, die in kleinen malerischen Dörfern beginnt und durch ein außergewöhnlich schönes Weinanbaugebiet führt. Die Reise lässt sich für eine Übernachtung in einem unserer Hotels mit Charme nutzen. Der Parador de Nerja in Málaga sowie die Einrichtung in Lorca, Murcia, sind zwei ausgezeichnete Möglichkeiten für den Genuss des Weintourismus in dieser Gegend.

Der verborgene Schatz in Málaga

Für diese wunderbare Reise zu den Weinen der Axarquía gibt es verschiedene Ausgangspunkte. In Málaga zeigt sich vom Parador Gibralfaro der schönste Ausblick über die Stadt. In seinem Restaurant lassen sich die Weine der Gegend mit Gerichten der lokalen Gastronomie wunderbar kombinieren. Der Weinbau in dieser Gegend begann seine Ausdehnung im 18. Jahrhundert. Die in der schwer zugänglichen Gegend, mitten im Gebirge, wachsenden Trauben, lassen die Weinlese zu einem optimalen Zeitpunkt für einen Besuch in der uralten Weinbauregion werden. 

Parador Málaga Gibralfaro

Die Weine aus der Axarquía besitzen einen sehr hohen Alkoholgehalt, zwischen 15 und 22 Grad. Es sind Dessertweine, die aus sehr reifen Trauben gewonnen werden. Ihre Farbe bewegt sich aufgrund ihrer Robe zwischen intensivem Gelb und dunklen Tönen, die beinahe ins Schwarze spielen. Bezüglich des Geschmacks variieren die Sorten je nach Herstellung und Traube zwischen extrem süß und sehr trocken.

Wir empfehlen, auf der Fahrt durch diese Gegend unbedingt einige malerische Ortschaften, darunter Sayalonga, Algarrobo, Cómpeta und das ganz in der Nähe von Nerja liegende Frigiliana, aufzusuchen. In allen gibt es mehrere Kellereien, in denen Weine verkostet werden können.

Parador Mojácar

Murcia entdecken

Lässt man Axarquía hinter sich, gelangt man in die Provinz Murcia. Die hier hergestellten Weine bewegen sich zwischen Extremen, da die verschiedenen Traubensorten in drei unterschiedlichen Weingegenden, Bullas, Jumilla und Yecla - die drei Herkunftsbezeichnungen der Gegend - bereits seit den Römern angebaut werden.  

Sowohl der an der Küste liegende Parador de Mojácar als auch der moderne Parador de Lorca, der auf einer Steilküste, an der Stelle, an der sich einst die Festung Fortaleza del Sol erhob, erbaut wurde, dienen bestens als Ausgangspunkt zur Entdeckung der Region, von Verkostung zu Verkostung, zu den verschiedenen Weinsorten, die aus Tempranillo, Cabernet Sauvignon oder Syrah über Macabeo, Airen und Merseguera hergestellt werden. 

Parador Lorca